Anscheinend kommen Sie aus .
Weitere Informationen finden Sie auf Ihrer Scania Marktseite.
Deutschland
Verkaufsregion
Produktionsstandort

Weiterbildung bei Scania

Gerald Gros - Leiter Technisches Training

Weiterbildung für Kfz-Mechatroniker

Gerald Gros im Interview

Gerald Gros - Leiter Technisches Training 

 

Hallo Gerald. Wer bist du und was machst du bei Scania?

Mein Name ist Gerald, ich bin 50 Jahre alt und ich leite das Technische Training bei Scania Deutschland Österreich. Ich gehöre bereits seit 1999 zur Scania Familie. Mein beruflicher Werdegang startete mit einer Ausbildung zum Kfz-Mechaniker, später habe ich dann auch die Meisterprüfung abgelegt. Da ich kontinuierlich die Möglichkeit bei Scania hatte mich weiterzubilden, bin ich über die Jahre vom Mitarbeiter erst bei der Scania Assistance, dann im Technischen Helpdesk und später im Technischen Training geworden. Heute leite ich ein Team von 5 Kollegen.

Was macht den Beruf als KFZ-Me­cha­tro­ni­ker so spannend?

Zunächst Mal handelt es sich um ein zukunftsträchtiges Berufsfeld. Bereiche wie Mechanik, Elektrik oder Elektronik entwickeln sich ständig weiter. Man denke nur an alternative Antriebe, wie z.B. Hybrid oder Erdgas. Des Weiteren bietet der Beruf einen sehr vielfältigen Aufgabenbereich. Als Mechatroniker ist man verantwortlich für alle Arbeiten am Fahrzeug. Von der Wartung bis hin zu Reparatur- und Diagnosearbeiten an mechanischen Systemen und Komponenten und verstärkt auch an elektronischen Fahrzeug- oder Assistenzsystemen. Gleichzeitig verkörpert man mit seiner Arbeit auch das Premium-Image von Scania, schließlich ist man täglich im direkten Kundenkontakt. 

Welche internen Wei­ter­bil­dungs­mög­lich­kei­ten gibt es für KFZ-Me­cha­tro­ni­ker bei Scania?

Die Weiterbildungsmöglichkeiten bei Scania sind sehr vielfältig. Wer eine Weiterbildung zum Scania Service Techniker macht, gewinnt fundierte Kenntnisse und Fertigkeiten der Scania Systeme und Komponenten. Darüber hinaus bieten wir auch die staatlich anerkannte und markenunabhängige Weiterbildung zum staatlich geprüften Servicetechniker an. Sie ist die Zwischenstufe zum Kraftfahrzeugtechniker-Meister. Mit erfolgreichem Abschluss dieser Weiterbildung ist auch gleichzeitig der Teil 1 der Prüfung zum Kraftfahrzeugtechniker-Meister abgeschlossen. In Planung ist außerdem die Spezialisierung zum Scania Elektriker/Elektroniker – eine Weiterbildung speziell im Bereich Nutzfahrzeugelektrik und -elektronik. Wer möchte, kann es bis zum Werkstattleiter schaffen. Werkstattleiter sicheren den hohen Qualitätsanspruch an die Werkstatt, organisieren die Abläufe in der Werkstatt, sind Ansprechpartner für unsere Kunden und verantworten disziplinarisch das Werkstattpersonal.

Ihr Weg zu Scania

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Talenten. Schauen Sie sich gerne unsere vakanten Positionen an. Vielleicht ist ja genau das Richtige für Sie dabei. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Jetzt die passende Stelle finden!