Offenbar kommen Sie von hier: Scania .
Weitere Informationen finden Sie auf Ihrer Scania-Marktseite.
Schweiz
Verkaufsregion
Produktionsstandort

Scania stellt vollelektrischen Lkw mit 250 km Reichweite vor

Scania bringt jetzt seinen ersten vollelektrischen Lkw auf den Markt. Mit einer Reichweite von bis zu 250 km kann der Elektro-Lkw von Scania den ganzen Tag betrieben werden und trotzdem sicher zum Aufladen über Nacht in sein Heimatdepot zurückkehren. Wenn eine grössere Reichweite erforderlich ist, kann der Fahrer den Lkw während einer Pause oder natürlichen Stopps im Betrieb schnell aufladen.

Der Lkw ist wahlweise mit fünf Batterien für insgesamt 165 kWh oder mit neun Batterien für insgesamt 300 kWh installierter Kapazität erhältlich. Mit fünf Batterien beträgt die Reichweite 130 km. Die Reichweite ist natürlich abhängig von Gewicht, Aufbauart und Topografie.

Durch den fehlenden Verbrennungsmotor wird Platz für Batterien frei. Zusätzliche Batterien sind am Fahrgestellrahmen montiert. Der neue Elektromotor liefert eine Dauerleistung von 230 kW oder rund 310 PS. Der Motor verfügt über zwei Gänge, um eine hohe Leistung über einen grösseren Drehzahlbereich zu liefern und damit den Komfort zu verbessern.

Einer der grössten Vorteile eines Elektromotors gegenüber einem Verbrennungsmotor ist seine gute Regelbarkeit. In der Praxis wird der Kunde dies durch eine schnellere Beschleunigung und Reaktion des Antriebsstrangs erfahren.

Andere Komponenten, die für den vollelektrischen Antrieb benötigt werden, wie z.B. Batterie-Management, Batterie-Kühlkomponenten, elektrohydraulisches Lenksystem, elektrischer Luftkompressor und Inverter, sind ebenfalls entlang des Fahrgestellrahmens montiert.

Der Batterie-Elektro-Lkw von Scania ist mit einem CCS-Ladeanschluss zum Laden aus dem Stromnetz ausgestattet. Mit einer 130-kW-Gleichstromladung werden die fünf Batteriepakete in weniger als 55 Minuten und die neun Batteriepakete in weniger als 100 Minuten aufgeladen. Das Fahrzeug kann ebenso durch regeneratives Bremsen wieder aufgeladen werden.

Der neue Lkw von Scania ist für einen vollelektrischen Nebenantrieb ausgerüstet. Anstelle von mechanisch drehenden Schnittstellen, die sich normalerweise am Getriebe oder Motor befinden, wird der Nebenantrieb stattdessen an einen elektrischen Anschlusskasten angeschlossen, der als DC-Box bezeichnet wird und auf dem Fahrgestell montiert ist. Dadurch ergibt sich ein Gleichstrom-Anschluss von bis zu 60 kW für An- oder Aufbaugeräte wie Kühlsysteme oder Hakengeräte.

Der Elektro-Lkw von Scania ist mit dem Fahrerhaus der L- und P-Serie erhältlich, die beide für den Einsatz im Stadtverkehr konzipiert sind. Insbesondere das Niederflur-Fahrerhaus der Baureihe L wurde speziell für den Einsatz in Ballungszentren entwickelt und bietet eine unübertroffene Sicht.

"Nachhaltiger, emissionsfreier Transport ist eine zunehmende Anforderung an Transportunternehmen", sagt Anders Lampinen, Direktor für Neue Technologien. "Die Anschaffung eines Elektro-Lkw ist nicht nur eine Investition in die Flotte des Kunden, sondern auch in seine Marke und seinen Markt. Der Elektro-Lkw ermöglicht es dem Kunden, dem Wettbewerb immer einen Schritt voraus zu sein, die infrastrukturellen Herausforderungen kennen zu lernen und sich auf die Zukunft einzustellen."

Technische Spezifikationen

Konfiguration
4x2, 6x2, 6x2*4
Radstand
3’950 – 5’750 mm
Kabinen-Option
P und L
Antrieb
230 kW / 295 kW (kontinuierlich / Peak)
1’300 / 2’200 Nm (kontinuierlich / Peak)
E-PTO
60 kW
Batterie-Kapazität
9 Batterien > 4’350 mm Radstand: 300 kWh (Installiert)
5 Batterien > 3’950 mm Radstand: 165 kWh (Installiert)
Ladesystem
CCS2 bis 130 Kw / Max. 200 A Gleichstrom (DC)
Gesamtzuggewicht
Max. 29 Tonnen
Scania stellt vollelektrischen Lkw mit 250 km Reichweite vor.

Pressekontakt

Tobias Schönenberger

Leiter Marketing & Kommunikation

Scania gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Transportlösungen. Gemeinsam mit unseren Partnern und Kunden treiben wir den Umstieg auf ein nachhaltiges Transportsystem voran. 2019 lieferten wir 91'700 Lkw, 7'800 Busse sowie 10'200 Industrie- und Marinemotoren an unsere Kunden aus. Der Umsatz betrug in Jahr 2019 mehr als 152 Milliarden SEK (mehr als 15 Milliarden CHF), wobei circa 20 Prozent davon auf Serviceleistungen entfielen.

Scania wurde 1891 gegründet und beschäftigt heute weltweit etwa 51'000 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern. Forschung und Entwicklung befinden sich in Schweden sowie an den Standorten Brasilien und Indien. Die Produktion findet in Europa, Lateinamerika und Asien statt, regionale Produktionszentren befinden sich in Afrika, Asien und Eurasien. Scania gehört zu TRATON SE.