Offenbar kommen Sie von hier: Scania .
Weitere Informationen finden Sie auf Ihrer Scania-Marktseite.
Schweiz
Verkaufsregion
Produktionsstandort

HAVI und Scania beschleunigen die Umsetzung der grünen Lieferkette für McDonald's in Spanien

    Als Schlüsselfiguren in der Lieferkette von McDonald's reagieren HAVI und Scania auf die steigende Nachfrage der Verbraucher nach nachhaltigeren Transporten. In Spanien beschleunigen die Unternehmen den fünfjährigen Fahrplan, der darauf abzielt, die CO2-Emissionen der Fahrzeuge, die die Restaurantkette beliefern zu senken.

    Das Logistiknetzwerk von McDonald's transportiert jedes Jahr Lebensmittel über mehr als 250 Millionen Meilen. McDonald's sorgt nicht nur dafür, dass täglich Tausende von Produkten sicher und in bestem Zustand in den Restaurants ankommen, sondern verpflichtet sich auch, mit seinen Lieferanten und deren Partnern zusammenzuarbeiten, um die Umweltbelastung durch die Logistikaktivitäten zu minimieren.

    HAVI Spanien plant bis Ende 2019 14 neue gasbetriebene Fahrzeuge in Betrieb zu nehmen, um Produkte an McDonald's Restaurants aus den HAVI-Vertriebszentren in Madrid und Barcelona zu liefern. 12 von ihnen werden mit verflüssigtem Erdgas (LNG) und zwei mit komprimiertem Erdgas (CNG) betrieben. Zuvor hatte HAVI Spanien bereits zwei CNG-LKWs im Einsatz, die den umweltfreundlichen Fuhrpark neu auf total 16 Gas-LKWs ergänzen.

    Die Lkw sind so konzipiert, dass sie praktisch keine Luftverschmutzung verursachen und die CO2-Emissionen in den Städten deutlich reduzieren. LNG und CNG reduzieren die CO2-Emissionen um rund 20 Prozent. Bei Gasmotoren ist die Lieferkette von McDonald's auch zukunftssicher für verflüssigtes und komprimiertes Biogas, das dem Erdgas beigemischt oder ganz ersetzt werden kann, so dass CO2-Emissionen um bis zu 90 Prozent* reduziert werden können, sobald es auf dem Markt breit verfügbar ist.

    Ausgestattet mit geräuscharmen Motoren und Kühlgeräten sind die Lkw zudem deutlich leiser als herkömmliche Lieferfahrzeuge und tragen dazu bei, auch die Lärmemissionen bei städtischen Lieferungen weiter zu reduzieren. In Madrid werden die Fahrzeuge mit einer speziellen elektrisch angetriebenen Kühlanlage ausgestattet, um die CO2-Emissionen und den Geräuschpegel noch weiter zu senken.

    Der Fahrplan für den Einsatz umweltfreundlicher Treibstoffe von HAVI-Scania steht im direkten Einklang mit MOVALT, einem Programm der spanischen Regierung, das den Übergang von Strassenverkehrsflotten zu emissionsarmen Fahrzeugen fördert. Diese Initiative unterstützt die McDonald's Scale for Good Initiative, die sich darauf konzentriert, den branchenweiten Wandel bei den dringendsten ökologischen und sozialen Herausforderungen, mit denen die Welt heute konfrontiert ist, voranzutreiben: Nachhaltigkeit von Rindfleisch, Engagement für Familien, Klimaschutz, Verpackung und Recycling sowie Möglichkeiten für Jugendliche.

    Im März 2018 war McDonald's das erste Restaurantunternehmen der Welt, das sich mit dem globalen Klimawandel beschäftigte, indem es sich mit Science Based Target ein verifiziertes Ziel setzte, um die Treibhausgasemissionen deutlich zu reduzieren.

    Als führender Logistikdienstleister von McDonald's ist sich HAVI bewusst, dass es entscheidenend ist, die Nachhaltigkeitsbemühungen von McDonald's zu unterstützen. Vor diesem Hintergrund hat HAVI in Zusammenarbeit mit Scania einen fünfjährigen Fahrplan zur signifikanten Reduzierung des CO2-Fussabdrucks und der gesamten Umweltbelastung durch die Lieferkette von McDonald's ausgearbeitet. In Spanien gehen die beiden Unternehmen noch weiter, indem sie den Einsatz von alternativen Treibstofflieferfahrzeugen beschleunigen.

    John Alves, Managing Director von McDonald's Spanien, sagt: "Innovation ist absolut entscheidend für unsere Nachhaltigkeitsreise. Unsere Zusammenarbeit mit Unternehmen wie HAVI und Scania verfolgt einen proaktiven Ansatz bei der Suche und Umsetzung von nachhaltigeren Lieferlösungen und trägt zu unserer globalen Lieferketten- und Nachhaltigkeitsstrategie bei."

    Rafael Gómez, Senior Vice President, Operations and Freight Management bei HAVI sagt: "Als führender Logistikdienstleister von McDonald's haben wir das klare Ziel, die Scale for Good und alle damit verbundenen Nachhaltigkeitsinitiativen zu unterstützen. Wir wollen eine Vorreiterrolle übernehmen bei der Umstellung auf neue Standards für die städtische Versorgung und der Umsetzung spezifischer Massnahmen zum Nutzen der Umwelt und der Gemeinden, in denen wir tätig sind."

    Sebastián Figueroa, Geschäftsführer von Scania Iberia ergänzt: "Diese Partnerschaft ist ein Beispiel dafür, wie Transportunternehmen, Logistikdienstleister und Lkw-Hersteller zusammenarbeiten können, um den Übergang zu einem nachhaltigen Verkehrssystem proaktiv zu gestalten. Es ist ermutigend, dass immer mehr Kunden und deren Kunden diese Art von Lösung verlangen."

    *Quelle: Natural & bio Gas Vehicle Association (NGVA Europe)

    Über HAVI: HAVI ist ein globales, privat geführtes Unternehmen, das sich auf die Innovation, Optimierung und das Management der Lieferketten führender Marken konzentriert. HAVI bietet Dienstleistungen in den Bereichen Supply Chain Management, Verpackung, Logistik sowie Recycling und Abfall an und arbeitet mit Unternehmen zusammen, um grosse und kleine Herausforderungen entlang der gesamten Lieferkette, vom Rohstoff bis zum Kunden, anzugehen. HAVI wurde 1974 gegründet, beschäftigt mehr als 10'000 Mitarbeiter und bedient Kunden in mehr als 100 Ländern. Die Lieferkettendienstleistungen von HAVI werden durch die Dienstleistungen zur Kundenbindung ergänzt, die von der Tochtergesellschaft The Marketing Store angeboten werden. Weitere Informationen finden Sie unter HAVI.com

    Pressekontakt

    Tobias Schönenberger

    Leiter Marketing & Kommunikation

    Graziana Rickli

    Marketing Kommunikation