Offenbar kommen Sie von hier: Scania .
Weitere Informationen finden Sie auf Ihrer Scania-Marktseite.
Schweiz
Verkaufsregion
Produktionsstandort

Scania liefert 741 Gasbusse nach Bogotá

    Im November beauftragte TransMilenio in Bogotá Scania mit der Lieferung von 481 Scania Euro 6 Gasbussen - den saubersten und geräuschärmsten Bussen auf dem Markt. Bei der weiteren Erneuerung des städtischen Bus Rapid Transit Systems wurde Scania nun ausgewählt, weitere 260 Gasbusse zu liefern, so dass insgesamt 741 Busse zur Verfügung stehen. Scania wird hiermit die Mehrheit der Busse für das Erneuerungsprogramm liefern.

    Bogotá ersetzt seine Euro 2- und Euro 3-Busse durch die neueste emissionsarme Technologie. Die Euro-6-Gasbusse von Scania stellen im Vergleich zu diesen Bussen der früheren Generation, aber auch zu den neueren Euro-5-Abgasnormen einen grossen Fortschritt in der sauberen Technologie dar. Im Betrieb mit den neuen Scania-Gasbussen werden die CO2-Emissionen um bis zu 20 Prozent und die Feinstaubemissionen um das Zwei- bis Dreifache reduziert. Die Stickoxidemissionen sind vier- bis fünfmal geringer als bei Euro 5.

    Das Busnetz, das ursprünglich in den frühen 90er Jahren gebaut wurde, umfasst 12 Linien mit einer Gesamtlänge von 112 Kilometern und 1,7 Millionen Fahrten pro Tag. Die jüngste öffentliche Ausschreibung konzentrierte sich auf die 18-Stationen-Linie Américas BRT, die von Masivo Bogotá betrieben wird. Sie werden in der zweiten Jahreshälfte 2019 und in der ersten Jahreshälfte 2020 in Betrieb gehen.

    "Dieser jüngste Grossauftrag zeigt Bogotás Engagement für eine deutliche Reduzierung der Umweltbelastung", sagt Juan Carlos Ocampo, Geschäftsführer von Scania Kolumbien. "Wir freuen uns natürlich über das Vertrauen in Scania und unsere geräuscharme, emissionsarme Technologie."

    Die 260 Scania F340 HA 8x2 (340 PS Motoren) haben eine Kapazität für 250 Passagiere. Alle Busse werden vom kolumbianischen Aufbauhersteller Superpolo gebaut. Scania ist für die Wartung der Busse verantwortlich.

    Seit 2015 fahren im kolumbianischen Cartagena bereits 227 Scania Euro 6 Gasbusse.

    Bus Rapid Transit (BRT)-Systems verbessern so die Kapazität und Zuverlässigkeit im Vergleich zum konventionellen Busbetrieb. BRT-Systems verfügen über reine Bus-Korridore, die sicherstellen, dass sich die Busse nie aufgrund von gemischten Verkehrsüberlastungen verzögern. Die Fahrgäste bezahlen die Fahrpreise am Bahnhof und nicht im Bus. BRT-Systems gibt es in mehr als 160 Städten weltweit, die meisten davon in Lateinamerika.

    Pressekontakt

    Tobias Schönenberger

    Leiter Marketing & Kommunikation