Offenbar kommen Sie von hier: Scania .
Weitere Informationen finden Sie auf Ihrer Scania-Marktseite.
Schweiz
Verkaufsregion
Produktionsstandort

Des Lobes voll vom neuen Nutzfahrzeug-Center

Des Lobes voll vom neuen Nutzfahrzeug-Center.

Viele Kunden, Fahrer und Freunde statteten der Scania Schweiz AG in Jona am Tag der offenen Tore einen Besuch ab und nutzten die Möglichkeit, sich ein eigenes Bild vom neuen Nutzfahrzeug- und Dienstleistungscenter zu verschaffen.

Fast auf den Tag genau ein Jahr nach dem Spatenstich zum modernsten Nutzfahrzeug-Center der Scania Schweiz AG konnte der neue und nach neuesten Erkenntnissen konzipierte Werkstatt- und Dienstleistungsbetrieb offiziell eingeweiht werden. Neu findet man diesen nicht mehr an der Buechstrasse, sondern an der Buechmattstrasse 11, lediglich einen Steinwurf vom bisherigen Betrieb entfernt.

Schon seit längerem wurde nach einer Lösung für den über die Jahre hinweg zu klein gewordenen Nutzfahrzeugbetrieb in Jona gesucht und mögliche Varianten gegeneinander abgewogen. Nach rund einer einjährigen Bauzeit konnte der Neubau anfangs April bezogen werden.

Auf den ersten Blick fallen einem die grosszügige Zufahrt und der grosse Platz rund um das neue Gebäude auf. Was früher immer wieder zu gefährlichen Situationen und Engpässen führte, ist beim Neubau kein Thema mehr. Vor dem Gebäude finden Kunden genügend Platz um zusammen mit dem Kundendienstberater die zu erledigenden Arbeiten direkt am Fahrzeug besprechen zu können, ohne den Arbeitsbetrieb zu stören oder zu beeinträchtigen. Ganz neue Verhältnisse für die Mitarbeiter der Scania Schweiz AG in Jona.

Wenn man durch den Eingang tritt, erwartet einem eine helle und sehr moderne Empfangs- und Kundenzone für Reparaturannahme oder dem Abholen von Ersatzteilen. Wer etwas warten muss, den lädt die neue Kundenzone oder Scania Shop zum Verweilen ein. Im Obergeschoss befinden sich die Büros der vier Verkaufsberater für Scania und VW Nutzfahrzeuge sowie ein grosszügiges Besprechungszimmer, ein Schulungsraum sowie der Aufenthaltsraum und die Garderoben der Werkstattmitarbeiter.

Auf der rechten Seite des neuen Nutzfahrzeug-Center befindet sich der Werkstattbereich für schwere Nutzfahrzeuge. Auf insgesamt acht Arbeitsplätzen, zwei davon auf einer Servicegrube, können die Mechaniker auf hellen und modernen Arbeitsplätzen ihrer Arbeit nachgehen. Um Arbeitsprozesse effizient und die Wege der Mechaniker so kurz wie möglich zu halten, steht ein zentrales Frisch- und Altölmanagementsystem sowie an jeden Arbeitsplatz Druckluft- und Absauganlage zur Verfügung.

Erstmals in der Geschichte der Scania Schweiz AG konnte für die leichten Nutzfahrzeuge ein eigener und räumlich abgetrennter Werkstattbereich realisiert werden. Hier finden die Leichtnutzfahrzeug-Mechaniker beste Voraussetzungen vor, um lange wie auch hohe leichte Nutzfahrzeuge auf Hebeliften oder Scherenbühnen warten und reparieren zu können. Selbstverständlich werden in diesen neuen Räumlichkeiten nicht nur VW Nutzfahrzeuge gewartet und repariert, auch Fremdmarken werden mit gleicher Sorgfalt und Kompetenz unterhalten. Das gleiche gilt auch für Aufbauten oder Anbaugeräte an leichten Nutzfahrzeugen oder Anhängern.

Neben dem grosszügigen Ersatzteillager befindet sich zum einen eine topmoderne Prüfstrasse mit Niederspannvorrichtung und Achsspieltester für das Überprüfen der Lenkung. In der hintersten Bahn befindet sich eine unterteilbare Waschstrasse. Im vorderen Teil können Fahrzeuge bis zu einem Gesamtgewicht von 40 Tonnen für die MFK-Prüfung gereinigt werden und im hinteren Teil können Neufahrzeuge für die Ablieferung gereinigt werden, ohne dass sich diese beiden Arbeitsprozesse stören würden.

 

Pressekontakt

Tobias Schönenberger

Leiter Marketing & Kommunikation