Offenbar kommen Sie von hier: Scania .
Weitere Informationen finden Sie auf Ihrer Scania-Marktseite.
Schweiz
Verkaufsregion
Produktionsstandort

Jubiläums-Lkw fährt Losegut

Diesen Frühling wurde der 25‘000ste Scania für die Schweiz gefeiert. Der Jubiläums-Lkw lief im holländischen Zwolle vom Band. Jetzt ist er durch die Calag Carrosserie Langenthal AG zum fertigen Nutzfahrzeug geworden. Er fährt Losegut mit einem passenden Tandemanhänger.

Jährlich fährt Traveco mit über 300 eigenen Fahrzeugen 20 Millionen Kilometer und bewegt dabei 2,6 Millionen Tonnen Güter. Die Kernkompetenz dieses Unternehmens sind Transporte entlang der gesamten landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette. Der 25‘000ste Scania für die Schweiz fährt Futtermittel von St. Margrethen aus.

Flächendeckende Versorgung, möglichst wirtschaftlich
Beat Mathys, Betriebsleiter der Loseabteilung bei Traveco, zum Fahrzeugeinsatz: „Dieser Lastzug bedient landwirtschaftliche Betriebe mit Mischfutter. Um zu den Abladeorten zu gelangen, müssen zum Teil Feldwege und enge Zufahrten bewältigt werden. Das stellt hohe Anforderungen an den Fahrer, aber auch an die Stabilität und Manövrierbarkeit des Fahrzeugs.“ Daniel Moser, Verkäufer bei Calag, ergänzt, dass nicht zuletzt deshalb die Wahl auf einen Tandem-Hängerzug fiel. Dabei seien auch Drehschemel-Anhänger für den Losegut-Einsatz ohne weiteres machbar und sogar die Regel. Rein technisch, so Moser, sei ohnehin fast alles möglich. Knackpunkt der Konstruktion sei am Ende immer die Wirtschaftlichkeit.

Die Technik der Aufbauten
Mit der Achskonfiguration 6x2*4 plus Tandemanhänger darf dieser Lastzug 40 Tonnen Gesamtgewicht auf die Waage bringen. Deichsellast und Achslasten sind so ausgelegt, dass sie in der Praxis immer im grünen Bereich bleiben, so grün wie das Erscheinungsbild von Traveco. Die Alu-Kippkästen sind selbsttragend und haben eine pneumatische Abladeeinrichtung.