Anscheinend kommen Sie aus .
Weitere Informationen finden Sie auf Ihrer Scania Marktseite.
Österreich
Verkaufsregion
Produktionsstandort

Reiner Scania Fuhrpark

Der Wirtschaftshof Saalfelden mit seinem vielfältigen Aufgabengebiet betreibt einen reinen Scania Fuhrpark und weiß das umfangreiche Fahrzeugangebot zu schätzen.

Top-Equipment für Top-Leute

Müllabfuhr, Straßenreinigung, Bauarbeiten, Schneeräumung, Transporte und einiges mehr: Im Kommunalbetrieb ist viel zu tun. Die äußeren Umstände wie Wetter, Verkehr und die Auswirkungen auf die Infrastruktur sind oft unkalkulierbar. Flexibilität und permanente Einsatzbereitschaft sind unter diesen Umständen Trumpf. Das Aufgabenspektrum für die öffentliche Verwaltung ist daher breit gefächert. In Gegenden wie Saalfelden kommt hinzu, dass der Fremdenverkehr eine elementare Rolle spielt. Da muss die Infrastruktur funktionieren, die Straßen müssen frei sein und alle öffentlichen Dienste garantiert werden.

 

Zuverlässigkeit ist alles

Dafür braucht man Top-Leute und Top-Equipment. Genau das hat der Wirtschaftshof Saalfelden. Das Team um Kurt Binder besteht aus über 20 engagierten und zuverlässigen Mitarbeitern. Das notwendige und robuste Equipment stellen die sechs Scania Fahrzeuge. Gemeinsam sind sie in jeder Minute, bei jedem Wetter und zu jeder Tageszeit für die Stadtgemeinde Saalfelden im Einsatz. Der Leiter des Wirtschaftshofs kennt sein Geschäft seit über 30 Jahren. Da hat sich einiges an Erfahrung angesammelt, und auch aus diesem Blickwinkel heraus setzen er und sein Team schon viele Jahre auf Scania.

 

Konkurrenzlose Flexibilität

Die Gründe sind vielfältig. Für den Leiter des Wirtschaftshofs gilt die hohe Qualität von Scania als grundlegender Faktor für die Entscheidung für einen reinen Scania Fuhrpark. Mindestens genauso wichtig sei die Flexibilität, denn „Scania geht auf unsere Sonderwünsche ein. Der Kommunalbereich ist ja am wenigsten dafür geeignet, um ‚von der Stange‘ bedient werden zu können“, erläutert Kurt Binder.

Für Fuhrparkleiter Thomas Grill sind die Belastungen im Winterdienst ein weiteres Argument für Scania. Klirrende Kälte, Schneeräumung unter schwierigsten Bedingungen sowie enge und kurvige Bergstraßen seien Gegebenheiten, mit denen Scania aus seiner Sicht am besten zurechtkäme. Ebenfalls für Scania sprächen das modulare Baukastensystem und die starken Motoren.

 

Support in jeder Hinsicht

Begeistert zeigt er sich auch von der Werkstatt der Scania Filiale Salzburg. Da werde auch schon einmal länger gearbeitet, um eine Reparatur noch am selben Tag zu erledigen. Auch der Telefonsupport sei hervorragend. So können einfache Probleme oft schon durch telefonische Unterstützung vor Ort am Wirtschaftshof behoben werden.

Neben der professionellen Unterstützung und der Zuverlässigkeit der Fahrzeuge darf auch der persönliche Aspekt nicht fehlen. „Für mich ist es optisch das schönste Fahrzeug. Ich verfolge auch die Tuningszene ein bisschen, und meiner Meinung nach kann man kein Fahrzeug so schön herrichten wie einen Scania“, erzählt der Fuhrparkleiter leidenschaftlich.

 

Es passt einfach!

„Er ist verlässlich, er geht gut, und von der Bedienung ist er auch optimal. Es passt einfach. “

Bruno Fuchs

Fahrer Müllsammelfahrzeug

Schnelle Abwicklung

Die Fahrer beim Wirtschaftshof Saalfelden sind ebenfalls Fans der Marke mit dem Greif. Teamleiter Kurt Binder spricht sogar von einer „fast Liebesbeziehung“. Die Fahrer werden auch in die Modell- und Ausstattungswahl eng eingebunden und nennen ihre Anforderungen und Wünsche. Dann wird mit dem Scania Kommunalfahrzeuge-Spezialisten Lorenz Liebhart die Konfiguration im Detail ausgearbeitet.

Wirtschaftshofchef Binder lobt das schnelle Prozedere. So sei spätestens nach zwei Meetings mit dem Scania Verkaufsberater Lorenz Liebhart alles klar, und auf dieser Basis könne dann schon die Gemeinde ihre Entscheidung für die Auftragsvergabe treffen.

 

Alles ist möglich

Hier komme natürlich auch die maximale Flexibilität in der Modellzusammenstellung zum Tragen, wie Scania Verkäufer Liebhart betont. Wo alles möglich ist, kann schneller konfiguriert werden. Und wenn dann noch die hohen Anforderungen an Achslasten, Achskonfigurationen, Wendigkeit und die technische Leistung von Nebenantrieben erfüllt werden, dann lässt sich das Wunschfahrzeug unkompliziert und passgenau zusammenstellen.

Wenn man mit den Fahrern spricht, muss man nicht lange auf Antworten zu ihren Erfahrungen mit Scania warten. Sofort fallen Begriffe wie Robustheit, Zuverlässigkeit, Wendigkeit und Spritzigkeit. Und die schönen Arbeitsplätze in den Fahrerkabinen überzeugen ebenfalls auf ganzer Linie.

 

Kostenfreundlich

Zehn bis zwölf Jahre läuft laut Fuhrparkleiter Thomas Grill ein Scania im Dienste von Saalfelden. Vom extremen Langsamfahren bei der Straßenreinigung bis zu Höchstbelastungen im Winterdienst und bei Bauarbeiten müssen die Fahrzeuge alles wegstecken.

Und weil sie all dies auch problemlos täten, werde der Wirtschaftshof auch in Zukunft auf Scania setzen, betont Kurt Binder. Denn Betrieb und Wartung der Scania Fahrzeuge haben sich als besonders kosteneffizient herausgestellt, was nicht nur den Wirtschaftshofchef, sondern auch die Gemeindeführung überzeugt hat. Und schließlich soll – wie der Name schon sagt – ein Wirtschaftshof ja auch wirtschaftlich sein.

 

Scania macht die Fahrer froh!

„Scania bietet individuelle Lösungen, hat ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis sowohl in der Anschaffung als auch im Betrieb. Die Fahrer sind rundum zufrieden, man kann wirklich sagen: glücklich und verliebt. “

Ingenieur Kurt Binder

Leiter Wirtschaftshof Saalfelden

Über den Wirtschaftshof Saalfelden

Am Ortsrand von Saalfelden sind folgende betriebliche Einrichtungen des Wirtschaftshofs Saalfelden auf einem Areal zusammengefasst: Bauhof, Wasserwerk und Recyclinghof.

Von hier aus starten die sechs Scania Fahrzeuge zu ihren kommunalen Aufgaben wie Müllabfuhr, Straßenreinigung, Winterdienst oder verschiedensten Arten von Bau- und Reparaturarbeiten. Die Gesamtleitung des Wirtschaftshofs obliegt Ingenieur Kurt Binder.

Neben den beiden Fahrzeugen für das Kehren und Waschen der Straßen zählen zwei Müllfahrzeuge, ein Kranfahrzeug und ein Kipper zum Scania Fuhrpark von Saalfelden.

Die geräumige Werkstatt ermöglicht das Umrüsten der Fahrzeuge auf die jeweiligen Einsatzerfordernisse sowie diverse Wartungsarbeiten. Fuhrparkleiter und Werkstattchef ist der Kfz-Mechanikermeister Thomas Grill.