Anscheinend kommen Sie aus .
Weitere Informationen finden Sie auf Ihrer Scania Marktseite.
Österreich
Verkaufsregion
Produktionsstandort

Hyundai und Scania

Bagger für Morgen

Hyundai und Scania geben Partnerschaft bekannt

Im Rahmen einer neuen Partnerschaft wird Scania Motoren für die nächste Generation großer Bagger und Radlader der Baumaschinensparte von Hyundai Heavy Industries liefern.

Scania liefert hierbei Motoren aus dem kompletten Angebot von 9-, 13- und 16-Liter-Aggregaten. Ein besonderes Augenmerk liegt in der Erfüllung der derzeit strengsten Abgasnorm Tier 4f. Auch Maschinen, die die Abgasnormen Tier 2 und Tier 3 erfüllen, werden eingeführt.

Die erste Baumaschine von Hyundai, die von einem Motor von Scania angetrieben wird, ist der Bagger HX520. Darin steckt ein 13-Liter-Motor von Scania gemäß Tier 4f, der 331 kW bereitstellt.

Per Nielsen, Großkundenbetreuer bei Scania Engines, sagt, dass der HX520 auf der Baumesse Intermat in Paris vorgestellt werden wird.

„Wir freuen uns sehr über diese Partnerschaft mit Hyundai Heavy Industries“, sagt er.

„Wir haben in der Entwicklungsphase sehr eng mit Hyundai zusammengearbeitet. Wir haben unsere Motoren an die Maschinen von Hyundai angepasst und dabei ganz besonders auf Kraftstoffwirkungsgrad, Effizienz und Gesamtbetriebskosten geachtet.“

Drei weitere Baggermodelle mit Motoren von Scania sind angekündigt: HX480 mit einem 13-Liter-Motor sowie HX700 und HX900 mit einem 16-Liter-V8-Motor. Auch zwei Radladermodelle wird es geben: HL970 und HL980 mit einem 9-Liter- bzw. 13-Liter-Motor.

Hyundai Heavy Industries hat Motoren von Scania aufgrund ihrer Zuverlässigkeit und Langlebigkeit gewählt. Das Unternehmen erhofft sich Vorteile von der verbesserten Leistung und Qualität, die zu einer höheren Stückzahl verkaufter Bagger und Radlader führen. Es erwartet auch eine abhängig vom Betriebsmodus um 2 bis 10 Prozent bessere Kraftstoffeffizienz.

Über Hyundai Heavy Industries (HHI)

Hyundai Heavy Industries ist einer der weltweit führenden Hersteller von Baumaschinen. Das Unternehmen besitzt spezielle Abteilungen für Schiffsbau, Offshore und Entwicklung, Industrieanlagen und -technik, Motoren und Maschinen, elektrische Systeme, ökologische Energie und Baumaschinen.