Offenbar kommen Sie von hier: Scania .
Weitere Informationen finden Sie auf Ihrer Scania-Marktseite.
Schweiz
Verkaufsregion
Produktionsstandort

Auch der Kanalisationsunterhalt und die Entsorgung benötigen modernste Technologie

Im Sommer 2020 konnte die Steinauer Kanalservice AG in Einsiedeln ihr neues Kanalreinigungs- und Entsorgungs-Fahrzeug in Betrieb nehmen. Ein weiterer Baustein in der Firmengeschichte.

Der 10 Fahrzeuge umfassende Fuhrpark der Steinauer Kanalservice AG (www.steinauer-kanalservice.ch) in der Zentralschweiz konnte mit der Neuanschaffung eines neuen Kanal- und Rohrreinigungs-Fahrzeuges das breite Dienstleistungsangebot unter Berücksichtigung der neuesten verfügbaren Technologien und Umweltvorschriften optimieren und weiter ausbauen, sehr zur Freude der langjährigen und zufriedenen Kundschaft in der Region.

Mit dem breiten Dienstleistungsangebot von Kanal- und Rohrreinigung, Flächenreinigung, Kanalfernsehen und Dichtigkeitsprüfung, Nass- und Trockensaugen bietet das flexible und motivierte Team unter der Führung von André und Christina Steinauer seit vielen Jahren ihre grosse Erfahrung rund um eine saubere und nachhaltige Entsorgung einer anspruchsvollen Kundschaft an. Die hohe Flexibilität, welche insbesonders auch bei Notfällen gefordert ist, bedingt immer neue Investitionen in die Mitarbeiter-Weiterbildung wie auch in das gesamte Equipment, ob stationär oder wie bei der neuesten Investition in Fahrzeuge.

Der neue Scania G500 B 8x2*6 NA ist für die Aufgaben der Kanalreinigungs- und Entsorgungs-Spezialisten das perfekte Fahrzeug. Dank CG14L Fahrerhaus ist auch ein häufiges Ein- und Aussteigen mühelos möglich und die kurze Bauweise ermöglicht es, das Fahrzeug von der Gesamtlänge her sehr kompakt zu bauen. Ergänzend zur kurzen Kabine ist die gewählte Radformel 8x2*6 mit einer lenk- und liftbaren Nachlaufachse und somit insgesamt drei Lenkachsen für eine extrem hohe Wendigkeit ausgelegt, was bei nur schwer zu erreichenden Arbeitsplätzen ein weiterer grosser Vorteil bedeutet.

Angetrieben wird der neue Vierachser durch einen Reihen-Sechszylinder mit 13 Liter Hubraum, 500 PS und einem Drehmoment von 2'550 Nm. Dank einem breiten verfügbaren Nebenantriebsprogramm konnten auch die passenden, leistungsstarken Nebenantriebe optimal auf den neuen Aufbau abgestimmt und spezifiziert werden. Eine 8t Vorderachse, Blatt-Luftfederung sowie ein automatisiertes Scania Opticruise-Getriebe runden das neue Fahrzeug von der technischen Seite her ab.

Als Aufbau für das neue High-Tech Fahrzeug wählte André Steinauer einen topmodernen Aquastar III Aufbau mit CAN-Bus Steuerung der Firma Kaiser AG. Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Vielseitigkeit sind die drei wesentlichsten Merkmale, welche den Aquastar III über Jahre hinweg schon auszeichnen. Durch die Verwendung der hauseigenen Hochdruck- und Vakuumpumpen KDU und KWP in Kombination mit der KAISERtronic Steuerung sind alle Systemkomponenten optimal aufeinander abgestimmt und bilden so eine leistungsstarke und effiziente Einheit.

Die KDU Hochdruckpumpe liefert 400 lt./min Wasserfördermenge und erzielt einen Wasserdruck bis 200 bar. Bei der Vakuumpumpe KWP beträgt der Luftdurchsatz 3'100 m3/h. weitere verschiedene Optionen wie z.B. die klappbare Trennwand im Schlammtank oder eine ADR-Ausstattung ermöglichen ein vielseitiges Einsatzgebiet. Um alle möglichen Arbeitsfunktionen, und das sind nicht ganz wenige, aus einer optimalen Sichtposition tätigen zu können, verfügt das neue Recycling-Fahrzeug der Steinauer Kanalservice AG über eine topmoderne Funksteuerung.

Pressekontakt

Tobias Schönenberger

Leiter Marketing & Kommunikation

Scania gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Transportlösungen. Gemeinsam mit unseren Partnern und Kunden treiben wir den Umstieg auf ein nachhaltiges Transportsystem voran. 2019 lieferten wir 91'700 Lkw, 7'800 Busse sowie 10'200 Industrie- und Marinemotoren an unsere Kunden aus. Der Umsatz betrug in Jahr 2019 mehr als 152 Milliarden SEK (mehr als 15 Milliarden CHF), wobei circa 20 Prozent davon auf Serviceleistungen entfielen.

Scania wurde 1891 gegründet und beschäftigt heute weltweit etwa 51'000 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern. Forschung und Entwicklung befinden sich in Schweden sowie an den Standorten Brasilien und Indien. Die Produktion findet in Europa, Lateinamerika und Asien statt, regionale Produktionszentren befinden sich in Afrika, Asien und Eurasien. Scania gehört zu TRATON SE.