Offenbar kommen Sie von hier: Scania .
Weitere Informationen finden Sie auf Ihrer Scania-Marktseite.
Schweiz
Verkaufsregion
Produktionsstandort

Scania V8 Technologie auf ihrem Höhepunkt: bis zu -3 % Treibstoff

Es liegt alles in den Details:

  • Geringere innere Reibung
  • Neues Abgasnachbehandlungssystem mit doppelter Dosierung von AdBlue®
  • Neue Hochdruck-Treibstoffpumpe mit aktiver Einspritzmessung
  • Völlig neue Motor-Management-Hardware und -Software
  • Erhöhtes Verdichtungsverhältnis und Spitzenzylinderdruck
  • Variabel abschaltbare Nebenaggregate, wie z.B. Luftkompressor
  • Kugellager-Turbolader bei der 770-PS-Variante

Das permanente Streben von Scania nach Weiterentwicklung seiner V8 Motoren setzt sich bis in die 2020er Jahre fort – und das Ergebnis sind noch mehr Treibstoff sparende Motoren, die sich für die anspruchsvollsten Transportaufgaben eignen. Diese Verbesserungen der Ingenieure sind das Ergebnis von Leidenschaft, grosser Erfahrung, grenzenloser Kompetenz und viel genialem Denken. Und wie machen sie das?

"Wir bauen auf der umfangreichen V8 Erfahrung von Scania auf und verbessern weiterhin das, was die Generationen von qualifizierten Ingenieuren vor uns gelernt, geschaffen und erreicht haben", sagt Göran Lindh, Chefingenieur für die V8 Motoren von Scania. "Es gibt keine Quantensprünge, es geht darum, Dinge zu verfeinern und die neueste Technologie hinzuzufügen. Das neue EMS (Engine Management System) ermöglicht eine intelligentere und fortschrittlichere Motorsteuerungs-Software mit noch höherer Genauigkeit. Wir können zum Beispiel präziser berechnen, wie viel Treibstoff wann benötigt wird."

Durch das Einspritzen von AdBlue® in zwei Schritten, wobei die erste Dosis direkt nach der Auspuffbremse in den sehr heissen Abgasstrom eingespritzt wird, wird die Verdampfung bei niedrigen Lastzyklen verbessert. Das bedeutet, dass die neuen V8 Motoren von Scania die gesetzlichen Anforderungen erfüllen, die 2021 in Kraft treten werden.

Durch das Einspritzen von AdBlue® in zwei Schritten, wobei die erste Dosis direkt nach der Auspuffbremse in den sehr heissen Abgasstrom eingespritzt wird, wird die Verdampfung bei niedrigen Lastzyklen verbessert. Das bedeutet, dass die neuen V8 Motoren von Scania die gesetzlichen Anforderungen erfüllen, die 2021 in Kraft treten werden.

Das Motormanagement-System interagiert mit dem Abgasnachbehandlungs-System. Beide Systeme sind äusserst wichtig, um die aktuellen und kommenden Abgas-Vorschriften in Bezug auf NOx und Partikel zu erfüllen. (Und das nicht nur, wenn der Lkw neu ist, sondern auch im Laufe der Zeit – die gesetzliche Forderung beträgt mindestens sieben Jahre oder 700'000 Kilometer.)

Scania hat eine neue Lösung hinzugefügt, bei der AdBlue®-Flüssigkeit tatsächlich zweimal eingespritzt wird: einmal direkt nach der Abgasbremse und eine zweite Dosis an der "normalen" Position im Schalldämpfer selbst. Durch die zusätzliche Dosierung wird die Verdampfung des AdBlue® bei niedrigen Lastzyklen verbessert, da die Temperatur in der Nähe des Auslasskrümmers höher ist.

Mit der zusätzlichen Dosierung wird die Nachbehandlungsstrategie verbessert und trägt auch zu einer besseren Treibstoffeffizienz bei.

Hoher Druck
Die aktualisierte V8 Baureihe ist jetzt mit einer neuen Hochdruck-Treibstoffpumpe ausgestattet, bei der die Pumpelemente einzeln gesteuert werden (AIM, Active Inlet Metering). Die Gesamtdruck- und Einlasssteuerung wird optimiert mit einer verbesserten Diagnose zur Erhöhung der Betriebszeit und Leistung. Die neue Pumpe ist ebenfalls für eine Minimierung des Motorölverbrauchs optimiert. Ausserdem wurden das Verdichtungsverhältnis und der maximale Zylinderdruck erhöht, um die Verbrennung und die Treibstoffeffizienz weiter zu steigern.

Die neue V8 Generation von Scania verfügt über eine Treibstoffpumpe mit aktiver Einspritzmessung für eine optimierte Treibstoffeffizienz.

Die neue V8 Generation von Scania verfügt über eine Treibstoffpumpe mit aktiver Einspritzmessung für eine optimierte Treibstoffeffizienz.

Ein immer wichtigeres Ziel bei der Konstruktion moderner Hochleistungsmotoren ist die Reduzierung der inneren Reibung. Durch die Reduzierung innerer Reibungsverluste konnten bei den neuen V8 Motoren grosse Verbesserungen erzielt werden. Eine Alternative ist natürlich die Verwendung dünnerer, wirksamerer moderner Öle mit Qualitätsstandards, die vor 10 bis 15 Jahren noch unbekannt waren. Aber die enormen Verbesserungen, die in den letzten Jahren mit fortschrittlicheren, langlebigeren Ölen erzielt wurden, reichen nicht aus. Auch der Motor selbst muss weiterentwickelt werden, um die neuen Möglichkeiten auszuschöpfen.

"Um den Druck und die Leistung zu erhöhen, müssen mehrere Komponenten im Inneren des Motors, darunter Zahnräder, Kolben, Ringe, Zylinderköpfe und Ventile, verfeinert und verstärkt werden", sagt Lindh. "Dies erfordert eine fortgeschrittene Feinabstimmung und Verbesserungen, um die internen Verluste zu reduzieren, zumal wir auch die Wartungsintervalle verlängern und die Langlebigkeit erhöhen wollten. Ich bin stolz, sagen zu können, dass es uns gelungen ist, diese etwas gegensätzlichen Ziele miteinander in Einklang zu bringen."

Ein neuer König auf der Strasse
Das beeindruckendste Mitglied der neuen V8 Familie von Scania ist natürlich der neue DC16 123 Motor. Mit seiner gewaltigen Leistung von 770 PS ersetzt er das bisherige Spitzenmodell, das 730 PS leistete. Der Unterschied besteht darin, dass der 770 PS starke V8 auf der gleichen, aktualisierten Grundlage basiert wie der Rest der V8 Baureihe und das gleiche Mass an herausragender Robustheit bietet, für das alle V8 Motoren von Scania bekannt sind.

"Hier zeigt sich der grösste Unterschied", sagt Lindh. "Die gesteigerte Leistung geht mit Treibstoffeinsparungen einher – Einsparungen, die wir dank der Einführung der neuesten Technologien erzielen konnten", so Lindh. "Er verfügt über ein reines SCR-Nachbehandlungssystem, einen robusten Turbolader mit fester Geometrie und die gleiche Art von Einkammer-Auspuffkrümmern wie bei den anderen neuen V8."

Die neue V8 Generation von Scania verfügt über eine Treibstoffpumpe mit aktiver Einspritzmessung für eine optimierte Treibstoffeffizienz.

Der leistungsstarke DC16 123 erzeugt seine 770 PS mit Hilfe grösserer Einspritzdüsen und eines kugelgelagerten Fixgeometrie-Turboladers, was zu einem schnelleren Ansprechverhalten und einer verbesserten Verbrennung führt.

Durch das Ersetzen schwerer Komponenten und die Vereinfachung solcher konnte das Gewicht im Vergleich zum Vorgängermodell um ganze 75 kg gesenkt werden. Eine weitere Neuheit ist, dass der 770-PS-Motor zur Verbesserung des Ansprechverhaltens über einen einzigartigen Turbolader mit fester Geometrie und Kugellagerung statt herkömmlichen Gleitlagern verfügt.

"Die neuen Einkammer-Krümmer haben tatsächlich einen Vorteil", erklärt Lindh. "Sie sind nicht nur leichter und effizienter, sondern tragen auch zum unverwechselbaren V8 Sound bei, den so viele Scania Kunden und V8 Fans schätzen. Dieser erzeugt keine höheren Geräuschemissionen, sondern sorgt mit dem verbrannten Luft-Dieselgemisch und der Zündfolge im Innern des Krümmers für den typischen Scania-Sound."

Leistung nach Bedarf
Unabhängig davon, welche der vier neuen Scania V8 Ausführungen am besten zu einer Transportaufgabe passt, sind sie alle starke Träger des hervorragenden Rufs und des V8 Erbes von Scania, das in mehr als fünf Jahrzehnten geschaffen wurde. Zuverlässig, robust, leistungsstark und immer mit einem Hauch von Emotionen verbunden. Man kann sie als hochentwickelte Arbeitspferde bezeichnen, wenn es so etwas gibt.

"Es sind grossartige Motoren mit einer kurzen, robusten Kurbelwelle und einer gleichmässigen Leistungsabgabe durch die Mehrzylinderkonfiguration. Unsere berühmten Scania V8 Motoren sind unvergleichlich, wenn es um Transporteffizienz und Tragfähigkeit geht", sagt Lindh.

Pressekontakt

Tobias Schönenberger

Leiter Marketing & Kommunikation

Scania gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Transportlösungen. Gemeinsam mit unseren Partnern und Kunden treiben wir den Umstieg auf ein nachhaltiges Transportsystem voran. 2017 lieferten wir 82‘500 Lkw, 8‘300 Busse sowie 8‘500 Industrie- und Marinemotoren an unsere Kunden aus. Der Umsatz betrug letztes Jahr knapp 120 Milliarden SEK (12,2 Milliarden Euro), wobei circa 20 Prozent davon auf Serviceleistungen entfielen. Das Unternehmen Scania wurde 1891 gegründet und beschäftigt heute weltweit etwa 49‘300 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern. Forschung und Entwicklung befinden sich in Schweden sowie an den Standorten Brasilien und Indien. Die Produktion ist in Europa, Südamerika und Asien konzentriert – regionale Produktionsstätten befinden sich in Afrika, Asien und Eurasien. Scania gehört zur TRATON AG. Weitere Informationen sind verfügbar unter www.scania.com.