Offenbar kommen Sie von hier: Scania .
Weitere Informationen finden Sie auf Ihrer Scania-Marktseite.
Schweiz
Verkaufsregion
Produktionsstandort

Ein Scania R650 A 6x4 NB zum 50. Geburtstag der Bischag AG in Laufen

Im Jahr 2020 darf die Bischag AG in Laufen einen runden Geburtstag feiern und belohnt sich dafür mit einer V8- Jubiläums-Sattelzugmaschine.

Nur ein Jahr jünger als die bekannten und äusserst beliebten V8-Motoren von Scania ist die Bischag AG in Laufen. Grund genug, um für das Jubiläumsjahr eine Jubiläums-Sattelzugmaschine zu beschaffen. Bestellt im Jubiläumsjahr der Scania V8-Motoren und geliefert und in Betrieb genommen im Jubiläumsjahr der Bischag AG, eine perfektere Planung gibt es nicht. So steht das 2020 ganz unter dem Motto;
"50 Jahre in Bewegung."

Die Bischag AG wurde 1970 gegründet und im Jahr 2006 an die langjährigen Mitarbeiter Beat Henz sowie Marcel und Peter Iff übergeben. Bereits ein Jahr später konnte mit der Übernahme der Marti+Co. Transporte der Geschäftsbereich erweitert und ausgebaut werden. So stehen den Kunden der Bischag AG heute über 120 Baukrane, vom Oberdrehkran über Schnellmontagekrane bis zu Industriekrane, in den verschiedensten Grössen und Arten zur Verfügung. Dies alles wird dann mit der eigenen Fahrzeugflotte an oder vom jeweiligen Standort transportiert und installiert werden. Ergänzt wird das breite Dienstleistungsangebot durch die Vermietung von Hebebühnen sowie einem Hydraulik-Service rund um die Uhr, bei Bedarf an sieben Tagen in der Woche.

So auch die neue Scania R650 A 6x4 NB Jubiläums-Sattelzugmaschine im bekannten Bischag-Silber und blauer Beschriftung. Mit 650 PS verfügt der neue Scania Sattelschlepper über die meisten Pferdestärken im Fuhrpark, was besonders bei schweren Lasten und anspruchsvoller Topografie nur von Vorteil ist. Im Gegensatz zu den meisten anderen Lastwagen im eigenen Fuhrpark verfügt der neue Scania über keinen Ladekran. So kommt das neue Fahrzeuge überwiegend für den Transport von Baustellen- oder Spezial-Material zum Einsatz, welches dann bei Bedarf durch die eigenen Lastwagenkrane an den Bestimmungsort gehoben und aufgestellt werden kann.

Die Vollluftgefederte Sattelzugmaschine hat einen Radstand von 3'150 mm und verfügt dank den 650 PS über ein Drehmoment von 3'300 Nm, was keine Steigung zu steil oder Last zu schwer werden lässt. Sollte das Gewicht einmal grösser als das in der Schweiz max. zulässige Gesamtgewicht von 40 Tonnen übersteigen, wird eine Spezialbewilligung eingeholt und das automatisierte Scania Opticruise-Getriebe schaltet dann bei Bedarf einen Gang runter und zieht seine Last ohne "Murren" die Steigung hoch. Bei Bergabfahrten hilft dann der R4100 Retarder für eine sichere und verschleissarme Bremsverzögerung.

Damit der Fahrer sein Fahrzeug mit der gewaltigen Power auch entspannt und sicher geniessen kann, wurde ein geräumiges und übersichtliches CR20N Fahrerhaus mit einer Liege gewählt. Dank guter Rundumsicht mit allen derzeit verfügbaren aktiven Sicherheitssystemen wie AEB Notbremsassistent, LDW Spurassistenten und ACC Abstandsregelung, einer Orlaco Frontkamera mit 118° Blickwinkel und einer Rückfahrtkamera hat der Fahrer sein Fahrzeug sowie weitere Verkehrsteilnehmer rund um sein Fahrzeug jederzeit unter Kontrolle.

Ein Novum beim Jubiläums-Fahrzeug ist der erstmalige Abschluss eines Wartungs- und Reparaturvertrages für das neue Fahrzeug bei der Bischag AG in Laufen. Dies erlaubt es sich vermehrt auf die eigenen Kernkompetenzen sowie die Bedürfnisse der Kundschaft konzentrieren und um die Belange des Scania kümmert sich die Scania Schweiz AG in Pratteln. Oder "Schuster bleib bei deinen Leisten", wie ein schönes Sprichwort sagen will.

Pressekontakt

Tobias Schönenberger

Leiter Marketing & Kommunikation

Scania gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Transportlösungen. Gemeinsam mit unseren Partnern und Kunden treiben wir den Umstieg auf ein nachhaltiges Transportsystem voran. 2019 lieferten wir 91'700 Lkw, 7'800 Busse sowie 10'200 Industrie- und Marinemotoren an unsere Kunden aus. Der Umsatz betrug in Jahr 2019 mehr als 152 Milliarden SEK (mehr als 15 Milliarden CHF), wobei circa 20 Prozent davon auf Serviceleistungen entfielen.

Scania wurde 1891 gegründet und beschäftigt heute weltweit etwa 51'000 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern. Forschung und Entwicklung befinden sich in Schweden sowie an den Standorten Brasilien und Indien. Die Produktion findet in Europa, Lateinamerika und Asien statt, regionale Produktionszentren befinden sich in Afrika, Asien und Eurasien. Scania gehört zu TRATON SE.