Offenbar kommen Sie von hier: Scania .
Weitere Informationen finden Sie auf Ihrer Scania-Marktseite.
Schweiz
Verkaufsregion
Produktionsstandort

Sicheres und nachhaltiges Reisen für Schwedens Skilanglaufteam

Scania hat seine seit langem bestehende Partnerschaft mit Schwedens Langlaufteam erweitert und ihnen rechtzeitig zur Skisaison einen speziell angepassten Bus zur Verfügung gestellt. Die Ingenieure von Scania arbeiteten gemeinsam mit dem Skiteam an der Fertigstellung eines Busses, der die Anforderungen an sicheres und nachhaltiges Reisen erfüllt und gleichzeitig dem Bedürfnis nach Erholung zwischen Trainings und Veranstaltungen gerecht wird.

Bei der Entwicklung des Busses standen für Scania die Sicherheit und die Auswirkungen auf das Klima im Zentrum, aber es mussten auch ergonomische und technologische Lösungen gefunden werden, die den Skifahrern helfen, sich zwischen den Wettkämpfen der Weltcupserie besser auszuruhen. Das grössere Layout des Busses fördert den Teamgeist, da die Athleten und der Rest des Teams nun gemeinsam reisen können.

"Dieser Bus ist die jüngste Lösung in einer Reihe von Transportlösungen, die in enger Zusammenarbeit mit dem schwedischen Skilanglaufteam entwickelt wurden, um die Arbeitsumgebung sowohl für die Athleten als auch für den Rest des Teams zu verbessern", sagt Erik Ljungberg, Senior Vice President und Head of Communications, Brand & Marketing bei Scania.

Berücksichtigung der Forderungen der Athleten

Während der Skiwettbewerbe 2018/19 fanden die ersten Diskussionen über einen neuen Bus für die Mannschaft statt. Die Skiläufer und ihre Trainer besprachen mit Scania ihre Bedürfnisse hinsichtlich der Ausrüstung, und darüber, was vor und zwischen den Wettkämpfen am wichtigsten ist.   

Skibus1
Ebba Andersson, Oskar Svensson and Teodor Peterson vom Schwedischen Langlauf Team.

Ein wichtiger Punkt war die Frage der angemessenen Ruhe und Erholung zwischen den Wettkämpfen.

"Ich hatte grossartige Diskussionen mit dem Skiteam, in denen ich Lösungen für ihre Anforderungen präsentierte. Gemeinsam haben wir das Design unter Berücksichtigung ihrer Erfahrungen aus verschiedenen Wettbewerben verfeinert. Sie waren ein wichtiger Teil des Prozesses, da ich ständig Skizzen schickte, die sie kommentieren und bewerten sollten", sagt Jan Richter, der leitende Designer des Projekts und jemand, der 30 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Sonderanfertigungen hat.

Fokus auf Nachhaltigkeit

Die Ergebnisse sind beeindruckend, insbesondere im Hinblick auf die Nachhaltigkeit.

Der Bus, der 12 bis 14 Personen Platz bietet, ist mit Solarpaneelen ausgestattet, die 1'000 kWh pro Jahr erzeugen. Diese werden für die Stromversorgung der LED-Beleuchtung und anderer Geräte verwendet. Um die stromfressende Heizung zu sparen, ist der Bus mit einem Infrarot-Heizsystem ausgestattet. Im Vergleich zu herkömmlichen Konvektionsheizungen reduziert dies den Energiebedarf um 60 Prozent.

Skibus2

Und anstatt die Innenluft zu erwärmen, halten die Infrarot-Heizungen die Fahrgäste warm und wärmen gleichzeitig die Stoffe für zusätzlichen Komfort in Bereichen für medizinische Behandlungen und Massagen. Es gibt auch Ventilatoren zum Trocknen von nasser Kleidung, eine ständige Besonderheit beim Wettkampf im Schnee.

"Nachhaltigkeit ist in alle Aktivitäten von Scania integriert. Deshalb haben wir bei der Fertigstellung des Busses nachhaltige Lösungen und Technologien eingesetzt, die gleichzeitig den Anforderungen des Skiteams entsprechen", erklärt Jan Richter.

Einzigartige Zusammenarbeit für eine innovative Transportlösung

Und Richter ist mit dem Ergebnis dieser einzigartigen Zusammenarbeit sehr zufrieden.

"Dieser neue Bus ist an die Herausforderungen des Strassenverkehrs angepasst und macht es einfach, sich auszuruhen, Mahlzeiten zuzubereiten oder zu arbeiten. Dank des grossen Engagements aller Beteiligten wurde der Bus ausserordentlich. Wir alle freuen uns darauf, ihn auf der Strasse zu sehen."

Nun hofft man, dass der Bus der schwedischen Langlaufmannschaft helfen wird, die Pisten Europas zu erobern.

"Scania hat wieder einmal eine innovative Lösung mit Ergonomie und Nachhaltigkeit als Hauptmerkmale geschaffen, die den schwedischen Langläufern den Alltag erleichtern wird. Ich hoffe, dass dieser Bus dem Team in dieser Saison einen echten Schub geben wird", sagt Erik Ljungberg.

Pressekontakt

Tobias Schönenberger
Tobias Schönenberger

Leiter Marketing & Kommunikation

Graziana Rickli
Graziana Rickli

Marketing Kommunikation

Scania gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Transportlösungen. Gemeinsam mit unseren Partnern und Kunden treiben wir den Umstieg auf ein nachhaltiges Transportsystem voran. 2017 lieferten wir 82‘500 Lkw, 8‘300 Busse sowie 8‘500 Industrie- und Marinemotoren an unsere Kunden aus. Der Umsatz betrug letztes Jahr knapp 120 Milliarden SEK (12,2 Milliarden Euro), wobei circa 20 Prozent davon auf Serviceleistungen entfielen. Das Unternehmen Scania wurde 1891 gegründet und beschäftigt heute weltweit etwa 49‘300 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern. Forschung und Entwicklung befinden sich in Schweden sowie an den Standorten Brasilien und Indien. Die Produktion ist in Europa, Südamerika und Asien konzentriert – regionale Produktionsstätten befinden sich in Afrika, Asien und Eurasien. Scania gehört zur TRATON AG. Weitere Informationen sind verfügbar unter www.scania.com.