Offenbar kommen Sie von hier: Scania .
Weitere Informationen finden Sie auf Ihrer Scania-Marktseite.
Schweiz
Verkaufsregion
Produktionsstandort

Scania stellt die Produktion in Europa ein

Scania plant die Produktion in den meisten seiner europäischen Produktionsstätten ab dem 25. März 2020 einzustellen. Dies aufgrund von Komponentenknappheit und den grossen Störungen in der Lieferanten- und Logistikkette, die durch die Verbreitung von COVID-19 in Europa entstanden sind.

"Um die für die Gesellschaft lebenswichtigen Transporte unserer Kunden sicherzustellen, werden unsere Servicewerkstätten und Ersatzteilzentren ihren Betrieb weiterführen", sagt Henrik Henriksson, Präsident und CEO von Scania.

Derzeit geht Scania davon aus, dass die Produktion innerhalb von zwei Wochen wieder aufgenommen wird. Von der geplanten Produktionsstilllegung direkt betroffen sind die Mitarbeiter von Scania in den Werken  Schweden, den Niederlanden und Frankreich.

Scania steht in engem Dialog mit den Gewerkschaftsvertretern, um die Situation gemeinsam anzugehen.

"Sowohl die Unternehmensleitung als auch die Arbeitnehmervertreter schätzen die staatlichen Unterstützungsmassnahmen, die jetzt in den Ländern zur Verfügung gestellt werden, in denen unsere Mitarbeitenden nun vorübergehend keine Arbeit haben werden", sagt Henriksson.

Die Produktionsaktivitäten von Scania in Lateinamerika, die etwa ein Fünftel des Produktionsvolumens des Unternehmens ausmachen, werden wie geplant weitergeführt.

Pressekontakt

Tobias Schönenberger
Tobias Schönenberger

Leiter Marketing & Kommunikation

Graziana Rickli
Graziana Rickli

Marketing Kommunikation