Offenbar kommen Sie von hier: Scania .
Weitere Informationen finden Sie auf Ihrer Scania-Marktseite.
Schweiz
Verkaufsregion
Produktionsstandort

Ungleiche Brüder

Über das letzte Oktoberwochenende hatten die beiden Egerkinger Transportunternehmen Casari Transport AG und Peter von Arx Transporte GmbH Grund zu feiern. Über 220 Gäste folgten der Einladung zu einem Tag der offenen Tür.

Beide Unternehmen übernahmen offiziell einen neuen Lastwagen der Marke Scania, wobei die beiden Fahrzeuge nicht unterschiedlicher sein konnten. Die beiden neuen Fahrzeuge wurden durch die Scania Schweiz AG in Pratteln geliefert.

Daniel Casari, Chef des 1937 gegründeten und bereits in der dritten Generation geführten Unternehmens, hat schon drei Scanias in seiner Flotte. Der jüngste ist ein Sattelschlepper R450 4×2. «Wir haben ein neues, ökologisches Fahrzeug gebraucht. Und wir wollten einfach einen Scania», begründete Daniel Casari den Entscheid für die Marke mit dem Greif. «Wir sowohl mit der Qualität des Fahrzeugs als auch mit dem Service äusserst zufrieden.» Der Neue ist komplett ausgerüstet – «alles ist drin, was für Fahrkomfort sorgt, aber auch für Sicherheit – sämtliche verfügbaren Assistenzsysteme, Komfortsitze, ein grosses Display, aber auch eine Rückfahrkamera sowie eine seitliche Kamera unter dem Rückspiegel, wegen des toten Winkels». «Der Chauffeur konnte beim Kauf ein Stück weit mitbestimmen, was Marke und Ausrüstung betrifft, soweit es mit meinen Bedürfnissen übereinstimmte», sagte Daniel Casari. Der neue R450, der 450 PS aus der 13-Liter-Kraftquelle schöpft (2'350 Nm), ist in den traditionellen Firmenfarben gehalten: arktisches Silber mit in zwei Grüntönen gehaltenem Kühlergrill sowie grünen Filets an den Flanken der «Highline» Schlafkabine. Das Kerngeschäft der Casari Transport AG: Lebensmittel- und Getränketransporte sowie Eventlogistik.

Auch die Transportunternehmung Peter von Arx Transporte GmbH besteht bereits in der dritten Generation. Sie wurde 1972 gegründet. Ihre Kerntätigkeit: Maschinen- und Spezialtransporte, vor allem im Bausektor. Von den vier Spezialfahrzeugen der Flotte ist der neueste – wieder – ein Scania. «Wir hatten früher schon Scanias, einen 110er und einen 113er», blickt Firmenchef Thomas von Arx zurück. Und diesmal? «Die Mitbewerber konnten unsere ganz speziellen Anforderungen nicht erfüllen und ihn in dieser Konfiguration nicht anbieten», sagte Thomas von Arx. Der neue Lastwagen, dessen 13-Liter-Sechszylinder 500 PS bei 2'550 Nm leistet, ist ein komplexes Arbeitsgerät: 6x4*4-Fahrgestell mit Permanent-Allrad mit lift- und lenkbarer Nachlaufachse, eine Wechselbrücke mit Heck-Kran HMF 2320 der neuesten Generation, darunter eine Sattelkupplung und an der Frontseite der Kabine des Typs G17N eine Schneepflugplatte von Zaugg für den Winterdienst zeichnen ihn aus. «Deshalb haben wir uns für die Skandinavien-Ausführung entschieden»: Die Seitenscheiben in der Kabine sind extra-dick. Die Kabine ist mit allen Vorzügen ausgerüstet, die dem Fahrkomfort und der Sicherheit dienen. Belüftete und beheizte Sitze gehören ebenso dazu wie diverse Rückfahrscheinwerfer sowie Rückfahrkameras an der Kabine und über der Anhängerkupplung. Die Lackierung ist in hellem Grau gehalten, ergänzt mit den traditionellen gelbgrünen Filets. Auf dem Dach befinden sich zwei Signalhörner sowie ein Drehlichtbalken. «Es musste ein Scania sein, weil er für uns das Modernste ist, was der Markt zu bieten hat», schob Thomas von Arx nach. Der Dreiachser wird übrigens von seinem Vater Peter gefahren. Der Namenszug ist in der Gründer-Originalschrift gehalten: P. von Arx – Egerkingen, so das Logo auf den Kabinentüren und vorne auf dem Grill.

Technische Daten:

Casari-Scania
Typ: R450
Anwendung: Sattelschlepper
Kabine: Schlafkabine, hoch
Lackierung: Silver Arctic
Chassis: A4×2NB
Motor: DC13, Sechszylinder Reihe, Euro 6
Leistung: 450 PS bei 2350 Nm
Getriebe: GRS905R Opticruise
Tank: Alutank rechts, 500 Liter
Treibstoff: Diesel, auch Bio-Diesel
Aufbauten: Sattelkupplung

Von Arx-Scania
Typ: G500 
Anwendung: Mehrzweckfahrzeug mit Kran, Brücke, Sattelkupplung, Anhängerkupplung und Schneepflugplatte
Kabine: CG normal
Lackierung: Grau
Chassis: B6×4*4HA
Motor: DC13, Sechszylinder Reihe, Euro 6
Leistung: 500 PS bei 2550 Nm
Getriebe: Opticruise GRSO905R mit Kickdown und Overdrive
Retarder: TMS R4100
Tanks: rechts, Aluminium, 350 Liter
Aufbauten: Wechselbrücke (Fankhauser), Heckkran (HMF 2320), Sattelkupplung (Jost), Schneepflugplatte (Zaugg)

 

Pressekontakt

Tobias Schönenberger

Leiter Marketing & Kommunikation