Offenbar kommen Sie von hier: Scania .
Weitere Informationen finden Sie auf Ihrer Scania-Marktseite.
Schweiz
Verkaufsregion
Produktionsstandort

Scania und Rio Tinto testen autonome Lkw in den westaustralischen Minen

    Scania testet ein autonomes Transportsystem der neuen Generation im Dampier Salz Betrieb von Rio Tinto in Westaustralien.

    Die erste Phase des Versuchs begann im August 2018 und umfasst einen autono-men Scania XT 8x4 Kipper, der unabhängig vom aktiven Betrieb von Dampier arbeitet.

    Während dieser ersten Phase fährt ein Sicherheitsfahrer im Fahrzeug mit, um das Verhalten des Lkw zu beobachten und gegebenenfalls einzugreifen. In den folgenden Phasen werden weitere autonome Scania-Lkw hinzugefügt, um die Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Erkenntnisse sowie intelligente Flottenüberwachungssysteme zu entwickeln.

    Rob Atkinson, Leiter des Bereichs Productivity & Technical Support bei Rio Tinto, sagte: "Wir freuen uns, diese Technologie in Lkws, die kleiner sind als unsere traditionellen Minenfahrzeuge, zu testen. Sie ermöglicht mehr Flexibilität in der Gestaltung unserer Tätigkeiten in vielen Bereichen der Rio Tinto. Wir haben gesehen, wie die Automatisierung zu sichereren und effizienteren Abläufen in unserem Unternehmen führt. Es ist dies ein nächster Schritt, um Möglichkeiten zu evaluieren, die uns weitere Verbesserungen durch den Einsatz von neuen Technologien ermöglichen".

    Björn Winblad, Leiter von Scania Mining, sagte: "Minen sind aufgrund ihrer hohen Fahrzeugauslastung ideal für die Erprobung neuer, autonomer Technologien. Die Branche kann die Sicherheits- und Produktivitätsvorteile der Automatisierung nutzen, und die hier gewonnenen Erfahrungen werden bei der Entwicklung vollständig autonomer Lösungen für andere Verkehrsanwendungen von entscheidender Bedeutung sein. Es ist sehr erfreulich festzustellen, dass der Lkw sicher und in Übereinstimmung mit den Erwartungen an den Betrieb funktioniert."

    Rio Tinto hat bei der Automatisierung in der Minen-Industrie Pionierarbeit geleistet, mit der grössten Flotte fahrerloser Lkw, dem weltweit ersten vollautomatischen Schwerlastverkehr, dem ersten Fernverkehrsnetz und völlig autonomen Produktionsbohrern.

    2019-01-riotino2

    Pressekontakt

    Tobias Schönenberger

    Leiter Marketing & Kommunikation