Anscheinend kommen Sie aus .
Weitere Informationen finden Sie auf Ihrer Scania-Marktseite.
Schweiz
Verkaufsregion
Produktionsstandort

Sustainable Transport Forum 2018

versammelt führende Persönlichkeiten der Welt, um über den Wechsel zu einem fossilfreien Verkehrssystem zu diskutieren.

Am 22. Mai 2018 veranstaltet Scania das Sustainable Transport Forum 2018 in Stockholm, Schweden. Die Veranstaltung bringt einige der einflussreichsten Vordenker und Entscheidungsträger der Welt zusammen. Der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore und die ehemalige Exekutivsekretärin der UN-Klimarahmenkonvention, Christiana Figueres, gehören zu den Hauptrednern.

Professor Johan Rockström, einer der weltweit führenden Forscher auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit, wird das Forum leiten. Gemeinsam mit Referenten und Diskussionsteilnehmern aus Regierungen, Städten, internationalen Organisationen, Industrie, Wissenschaft und Privatwirtschaft wird er Diskussionen über die Festlegung einer klaren Richtung für einen nachhaltigen Verkehr anregen.

Der Verkehrssektor hat einen erheblichen Anteil an den weltweiten Treibhausgas-emissionen. Mit der zunehmenden Urbanisierung sowie der sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung steigt der Bedarf an Personen- und Güterverkehr weiter an. Es liegt auf der Hand, dass Fortschritte im Verkehrssektor dazu beitragen werden, viele der Ziele der nachhaltigen Entwicklung zu erreichen.

"Bei Scania haben wir unsere Wahl getroffen. Wir übernehmen eine aktive Führungsrolle bei der Umstellung auf Nachhaltigkeit in unserer Branche. Nur durch kontinuierliche Zusammenarbeit können echte Veränderungen erreicht werden. Deshalb versammeln wir Führungskräfte und Entscheidungsträger auf dem Sustainable Transport Forum, um zu diskutieren, wie wir den Wandel herbeiführen, vereinfachen und beschleunigen können", sagt Henrik Henriksson, Präsident und CEO von Scania.

Im Forum wird diskutiert, was erforderlich ist, um bis spätestens 2050 weltweit einen fossilfreien Wirtschaftsverkehr erreicht zu haben; es geht also auch um die Geschwindigkeit des Wandels. Natürlich werden auch Veränderungsmöglichkeiten, die sich bereits heute bieten thematisiert.

"Wir engagieren uns und sind davon überzeugt, dass wir bis 2050 weltweit einen fossilfreien Transport erreichen können. Um den Wandel herbeizuführen, müssen wir uns selbst, unsere Partner, unsere Kunden, deren Kunden, die Politik und die Wissenschaft immer wieder herausfordern. Scania will Teil der Lösung sein und kann wesentlich dazu beitragen, das Ziel zu erreichen", sagt Henriksson.

 

Pressekontakt

Tobias Schönenberger

Leiter Marketing & Kommunikation

Graziana Rickli

Marketing Kommunikation