Offenbar kommen Sie von hier: Scania .
Weitere Informationen finden Sie auf Ihrer Scania-Marktseite.
Schweiz
Verkaufsregion
Produktionsstandort

Spar fährt grün – mit Hybrid von Scania

Spar setzt ein grünes Zeichen, indem es der Umwelt zuliebe weiter mit einem Hybrid-Lastwagen fährt: Seit 1. September mit einem sowohl elektrisch als auch Diesel-betriebenen Lastwagen von Scania. Der ist leise, umweltfreundlich und spart Diesel.

Die Spar Gruppe Schweiz verkauft frische Lebensmittel und verteilt diese entsprechend mit dem Hybridfahrzeug umweltschonend in die Läden. Der Hybrid G 320 von Scania wird mit Diesel und oder Strom betrieben. Spar setzt ihn vorwiegend innerhalb der Stadt Zürich ein.

Mit der Elektroenergie aus der Batterie fährt der Lastwagen sehr leise – das ist ideal für das Verteilen von Lebensmitteln im dichtbesiedelten Raum zu Randzeiten. Beat Huber, Leiter Logistik erläutert: „Uns liegt gute Nachbarschaft am Herzen. Denn die Spar-Läden befinden sich meist im Ortskern.“

Der Umweltgedanke und Scanias Erfahrung

Noch wichtiger als die Lautstärke war Folgendes: „Wir bleiben bei einem hybridbetriebenen Fahrzeug als Beitrag an die Umwelt“, erklärt Alfred Derungs, Leiter Transport. Denn ein Hybrid zählt nicht zu den kaufgünstigsten Lastwagen. Der Gedanke an die Umwelt wird bei der Anschaffung stärker als die Amortisationsrechnung gewichtet.

Derungs benennt zwei Argumente, warum der neue Hybrid-Lkw ein Scania ist: „Der eine Grund lautet: Scania ist der einzige Anbieter eines Euro-6-Hybrid-Lkws. Und der andere: Der Marke Scania vertrauen wir, da Scania schon lange Erfahrung mit Hybridantrieben im Bus-Segment gesammelt hat. Wir haben daher einen Euro 5 eines anderen Herstellers durch den Hybrid-Lkw von Scania ersetzt.“

Fast geräuschlos mit guter Leistung

„Jeder, der das erste Mal einen Hybrid-Lastwagen fährt, staunt“, berichtet Werkstattleiter Ruedi Schenk. Denn der leise Elektromotor bewegt den Lastwagen im Silent-Mode innerhalb einer kurzen Strecke alleinig. Schenk führt aus: „Wenn ich im voll ausgeladenen Hybrid-Lastwagen sitze und fast geräuschlos 26 Tonnen bewege, fasziniert das jeden Fahrer.“

Doch auch gute Leistung und ausreichende Lade-Kapazität sind gegeben. Der Scania G 320 verfügt über die neueste Motorengeneration mit Abgasemissionslevel Euro 6. Und er ist zurzeit der einzige 26-Tonnen-Lkw, der als Hybrid auf dem Markt erhältlich ist.

Der Elektromotor und die Batterie

Der Scania G 320 fährt mit Diesel und/oder Strom. Die Lithium-Ionen-Batterie füllt sich mit Strom, wenn der Fahrer das Fahrzeug verzögert. Beschleunigt der Fahrer oder fährt er mit konstanter Geschwindigkeit, entzieht der Elektromotor die Energie wieder aus der Batterie.

Dank bestmöglichem Verlauf des Drehmoments beschleunigt der Elektromotor sehr leicht. Unter optimalen Betriebsbedingungen hilft das Hybridsystem mit, bis zu 18 Prozent Treibstoff einzusparen.

Gute Fahrer sparen mehr

Mit einem vorausschauenden Fahrstil spart der Lenker mehr Diesel und schont damit die Umwelt. Hinzu kommt: Wer möglichst kurze Wege fährt und das Fahrzeug voll auslastet, leistet ebenfalls aktiv einen Beitrag an den Umweltschutz. Daher schult Spar entsprechend seine Chauffeure.

Spar, Fuhrpark und mehr grüne Zeichen

Wer kennt Spar nicht? In fast jeder Nachbarschaft befindet sich ein Spar-Lebensmittelgeschäft mit Frischprodukten. Zu den Frischprodukten passt das grüne Zeichen, das Spar mit dem Hybrid-Lkw von Scania setzt. Die Fahrzeug-Flotte umfasst zweiundreissig schwere, vier mittelschwere Fahrzeuge und vierzehn Lieferwagen. Drei Viertel des Fuhrparks sind mit Euro 6, AdBlue und den sparsamsten Motoren ausgestattet.

Spar fährt nicht nur grün, sondern trägt einen entsprechenden Namen: Denn „Spar“ bedeutet im Holländischen „Tanne“. Spar wurde 1932 in Holland gegründet. Die Spar Gruppe Schweiz hat ihren Sitz in Gossau SG. In der Schweiz hat die Spar Gruppe über 2140 Mitarbeitende.

Seit April 2016 ist die Spar Gruppe Schweiz ein Tochterunternehmen der südafrikanischen Spar Group Ltd. Spar-Läden finden sich in 44 Ländern. Ob alle davon ein grünes Zeichen setzen? Ja. Denn Spar engagiert sich global für die Umwelt. Die Spar Gruppe Schweiz geht mit ihrem hybridbetriebenen Lastwagen ebenfalls in die richtige Richtung.

Bildlegende:

Bild 2: v.l.n.r. Beat Huber (Leiter Logistik), Ruedi Schenk (Leiter Werkstatt) und Alfred Derungs (Leiter Transporte SPAR Handels AG in St. Gallen).

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Tobias Schönenberger, Leiter Marketing & Kommunikation

Tel.: 044 800 13 64

E-Mail: tobias.schonenberger@scania.ch

Pressekontakt

Tobias Schönenberger

Leiter Marketing & Kommunikation