Offenbar kommen Sie von hier: Scania .
Weitere Informationen finden Sie auf Ihrer Scania-Marktseite.
Schweiz
Verkaufsregion
Produktionsstandort

Sicher arbeiten in luftiger Höhe

Seit vielen Jahren vertraut die UP AG aus Affoltern am Albis für Ihre schweren Transportfahrzeuge und grossen mobilen Arbeitsbühnen auf Nutzfahrzeuge von Scania.

Die UP GROUP (UP AG) wurde 1979 in Urdorf gegründet und verfügt heute, knapp vierzig Jahre später, über insgesamt 8 Geschäftsstellen und 26 Stützpunkte in der ganzen Schweiz. Schon früh erkannte man den Bedarf an leistungsfähigen und sicheren Arbeitsgeräten für Arbeiten in luftiger Höhe oder an zum Teil nur sehr schwer zugänglichen Orten. Dank innovativer Ideen und Lösungen ist die UP GROUP derzeit in der Schweiz die klare Nummer 1, wenn es um die Einsätze von mobilen Hub- und Arbeitsbühnen oder auch der Vermietung von solchen Geräten geht. Ob für eine Stunde oder für einen Einsatz über mehrere Wochen, die Qualität der Arbeit ist immer die gleiche bei der UP GROUP.

UP AG Affoltern am Albis
Heute beschäftigt die UP GROUP schweizweit insgesamt knapp 100 Mitarbeiter, hat in Ihrem Angebot rund 1‘300 Mietgeräte und kann für ihren stetig wachsenden Kundestamm auf insgesamt 20 schwere Nutzfahrzeuge zurückgreifen. Durch das stetige Wachstum in den vergangenen drei Jahrzehnten mussten auch zunehmend neue Strukturen geschaffen werden. So sind heute die Leistungen der UP GROUP auf insgesamt vier Bereiche aufgeteilt: 

  •  Vermietung von Arbeitsbühnen
  •  Verkauf an Wiederverkäufer und Endkunden
  •  Technik und Unterhalt
  •  Internationales Business

Breites Angebot an Handelsprodukten
Um den Kunden ein möglichst breites und ideal auf ihre Bedürfnisse ausgerichtetes Produktangebot anbieten zu können, stieg der Anteil an Generalvertretungen für die Schweiz auf insgesamt neun Marken an. Vom Materiallift bis zur 100 Meter-Lkw-Bühne, einer Scherenbühne oder 3,5t Skyworker, eine Anhängerbühne oder Personenlift, bei der UP GROUP findet man für jede Herausforderung ein passendes Arbeitsgerät. Kleinere Geräte können dabei selbst bedient werden und für grösseren Aufgaben stehen leistungsfähige Arbeitsgeräte mit kompetenten und regelmässig geschulten Mitarbeitern zur Verfügung. Egal ob in der eigenen Mietflotte, dem Verkauf an Wiederverkäufer oder an den Endkunden, bei der UP GROUP erwartet den Kunden ein kompetenter und sehr leistungsfähiger Service. Dabei wurde die Bedeutung der regionalen Verankerung schon früh erkannt, weshalb über die letzten Jahrzehnte das Stützpunktnetz zum Wohle der Kunden und einer möglichst kurzen Reaktionszeit auf knapp 30 Standorte ausgebaut wurde.

Vertrieb das eine, Service der andere wichtige Faktor
Mit dem Verkauf der im Angebot stehenden Produkte ist es längst nicht getan. Nur wenn auch der Service und Support nach dem Verkauf und der Inbetriebnahme funktioniert, kommt der Kunde wieder oder macht Werbung für die UP GROUP und deren Produkte und Dienstleistungen. Deshalb ist es von grösster Bedeutung, dass der Wartung und Unterhalt eine gleich grosse Bedeutung zukommt wie dem Verkauf. So steht den Kunden ein technischer Support während 24 Stunden an 7 Tagen in der Woche zur Verfügung. Regelmässig geschultes Fachpersonal und hervorragend ausgerüstete Werkstätten mit einem gut ausgestatteten Ersatzteillager runden das breite Dienstleistungspaket im Bereich Service und Unterhalt ab. Sollte es trotzdem einmal zu einem Ausfall kommen, ist schon in Kürze ein Servicetechniker mit seiner mobilen Werkstatt vor Ort, damit die Arbeit möglichst schnell wieder aufgenommen werden kann.

Scania als Nutzfahrzeugpartner
Über die letzten Jahre hinweg konnte sich Scania als Fahrzeuglieferant für die grossen mobilen Fahrzeugprojekte durchsetzen und sich dank ihrer innovativen Technik als Nutzfahrzeugpartner empfehlen. So tragen heute im modernen Fuhrpark der UP GROUP von total zwanzig schweren Nutzfahrzeugen insgesamt sieben Fahrzeuge den Scania Schriftzug auf der Fahrzeugfront. Auf die Gründe angesprochen, weshalb sich Scania bei den letzten Fahrzeugbeschaffungen gegen andere Fahrzeughersteller durchsetzen konnte musste Martin Schaffer, Leiter Betriebe und Mitglied der Geschäftsleitung, nicht lange überlegen. Die Technik im allgemeinen, das sehr tiefe Eigengewicht der Scania-Fahrzeuge, eine verfügbare Vollluftfederung auch bei Mehrachsigen Fahrzeigen und die Verfügbarkeit einer 9t Vorderachslast haben neben weiteren Punkten für die Marke aus Södertälje gesprochen. So stehen heute 2-Achser, 3-Achser und 4-Achser für den Transport von schweren Arbeitsbühnen oder als mobile Arbeitsbühne tagtäglich in der ganzen Schweiz im Einsatz.

Höhere Mobilität verlangt nach grösseren Fahrzeugen
Konnten früher viele Transporte noch mit 4x2 Fahrzeugen durchgeführt werden, so stehen heute bereits 4-Achser Fahrzeuge im Fuhrpark der UP GROUP. Nicht nur dass die mobilen Geräte immer grösser und leistungsfähiger wurden, auch das Gewicht wurde dadurch immer höher und so muss man heute bereits bei den 8x2 Fahrzeugen auf jedes Kilogramm Leergewicht achten, um auch die neuesten und leistungsfähigsten Geräte sicher an den nächsten Arbeitsort transportieren zu können, ohne gleich mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten. Heute besteht der eigene schwere Fuhrpark zu rund je 50% aus Transportfahrzeugen und Arbeitsbühnen. Früher standen die Fahrzeuge während rund acht Jahren im Einsatz, bevor diese gegen ein neues Fahrzeug ausgetauscht wurden. Durch die heute sehr aufwendigen und komplexen Aufbauten mit seitlich verschiebbaren und ausstossbaren Rampen ist heute vorgesehen, dass diese während rund zwei Jahren länger im Einsatz stehen. Wie bei den eigenen Geräten vertraut man bei den neuen Scania Fahrzeugen auf Wartungs- & Reparaturverträge, um jederzeit auf einen bestmöglichst gewarteten Fuhrpark zurückgreifen zu können.