Anscheinend kommen Sie aus .
Weitere Informationen finden Sie auf Ihrer Scania Marktseite.
Deutschland
Verkaufsregion
Produktionsstandort

Ein Universum aus Brot und Gebäck

Seit 1902 dreht sich das Berufsleben der Familie Haubenberger um Brot und Genuss. Bei seinem Lkw-Fuhrpark setzt das innovative Traditionsunternehmen aus Petzenkirchen großteils auf Fahrzeuge aus dem Hause Scania.

Fahrzeuge aus dem Hause Scania

DIE VERKAUFSVITRINEN im beeindruckenden Flagship-Store der Haubis GmbH in Petzenkirchen im Bezirk Melk bieten eine nahezu unerreichte Auswahl an Brot- und Gebäckspezialitäten. Im „Haubiversum“, wie die Brot-Erlebniswelt am Stammsitz des Herstellers selbstbewusst heißt, finden Liebhaber von Backwaren alles, was das Herz begehrt: von Grahamweckerl und Salzstangerl über Sonnenigel und Topfenkornweckerl bis zu Olivenwurzerl und Steinofenbaguette. Mehr Vielfalt ist im schmackhaften Brot- und Gebäckuniversum eigentlich kaum vorstellbar und wird dem Namen „Haubiversum“ daher absolut gerecht. Und das Unternehmenskonzept aus Werksführung, Café, Kinderbackstube und Spielplatz wird von Besuchern begeistert angenommen. Daher ist die Firmenzentrale auch ein beliebtes Ausflugsziel. Familien genießen ihr Frühstück oder ihren Brunch an einem der gemütlichen Tische, während sich die jüngsten Gäste am liebevoll angelegten Spielplatz tummeln.

Fahrzeugübergabe bei der Haubis GmbH

 

TRADITION UND INNOVATION sind die beiden Kernwerte, die zum wirtschaftlichen Wohlergehen von Haubis beitragen. Als Grundstein der Erfolgsgeschichte gilt in der Firmenchronik das Jahr 1902: Da übernahm Anton Haubenberger I. gemeinsam mit seiner Frau Katharina den Vierkanthof in der Wiener Straße und mit ihm die „Maria-Theresianische Konzession für das Gastwirts- und Bäckergewerbe“. Traditionell heißen seit dieser Zeit die erstgeborenen Söhne in der Familie Anton. Seit 2018 liegt die Geschäftsführung in den Händen von Ing. Anton Haubenberger V. Und auch die Geschäftsnachfolge ist mit Anton VI., der aktuell die Schule besucht, gesichert. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen, das sich einer kontinuierlichen Weiterentwicklung verschrieben hat, 800 Mitarbeiter und bildet 40 Lehrlinge aus.

NICHT MINDER BEEINDRUCKEND ist auch die Haubis-Flotte: insgesamt 91 Lkw und Sattelzugmaschinen, davon 67 Lkw und acht Sattelzugmaschinen mit dem Scania Greif auf der Fahrzeugfront. Johannes Amon, der bei der Haubis GmbH die Kfz-Technik und den Fuhrpark verantwortet, ist sichtlich stolz auf seinen Verantwortungsbereich. „Unter der Woche sind unsere Autos selbstverständlich alle unterwegs. Diese Präsentationsaufstellung der Fahrzeuge am Wochenende ist natürlich ein toller Anblick“, erklärt er und schaut zufrieden auf die fast vollständig aufgereihte Flotte.

JÜNGSTER NEUZUGANG im Haubis-Fuhrpark ist eine Scania R 500 Sattelzugmaschine mit Auflieger von Schmitz Cargobull. Und auch hier vereint das Unternehmen geschickt Tradition und Innovation und lässt das neue Gespann mit dem Haubis-Hinweis „In der Familie. Seit 1902.“ und dem Slogan „Österreichische Brotkultur in höchster Qualität.“ durch die Lande fahren.

DIE ANSPRÜCHE im Hause Haubenberger an die Lkw-Flotte sind hoch. „Technologieführerschaft und umweltfreundliche Fahrzeuge sind uns dabei besonders wichtig“, formuliert Johannes Amon das Credo, das dem Familienbetrieb bei seinen Fahrzeugen sehr am Herzen liegt. „Unser Premium-Gebäck soll auch mit einem Premium-Lkw transportiert werden“, bringt es der Niederösterreicher auf den Punkt. Im Verteilerverkehr zu Lebensmittelhandel, Gastronomiebetrieben und Fleischereien absolvieren die Fahrzeuge österreichweit rund 60.000 Kilometer pro Jahr; bei den Sattelzugmaschinen sind es deutlich mehr.

NEBEN DEN PREMIUM-FAHRZEUGEN profitiert man bei Haubis auch von weiteren Service- und Dienstleistungen aus dem Hause Scania. Anton Freudensprung, Account Manager bei Scania Leasing: „Unser Anspruch ist es, bei Finanzierung, Werkstatt und Teilen alles aus einer Hand anbieten zu können. Wir möchten für die spezifischen Anforderungen unserer Kunden maßgeschneiderte Lösungen offerieren.“

EIN KOMPETENTES WERKSTATTNETZ spielt bei Flottenbetreibern wie der Firma Haubis eine entscheidende Rolle. „Die Scania Filiale im nahen Ybbs an der Donau und unser Betreuer liegen für uns verkehrsmäßig sehr günstig“, lobt Johannes Amon den Standort und seinen ersten Ansprechpartner bei technischen Anliegen, Alfred Redl. Der Scania Verkaufsberater und langjährige Haubis-Betreuer ergänzt: „Mit unseren weiteren Betrieben in Brunn am Gebirge, Kalsdorf, Salzburg und Kirchbichl sind wir überall in der Nähe der Haubenberger-Haupteinsatzgebiete.“ Johannes Amon bringt die Summe der Benefits für den Haubis-Fuhrpark auf den Punkt: „Lösungen in den Bereichen Fahrzeuge, Werkstatt, Teile und Finanzierung greifen bei Scania nahtlos ineinander. Man bietet uns so ein attraktives und perfekt aufeinander abgestimmtes Gesamtpaket, das für unsere Bedürfnisse wie maßgeschneidert ist.“

MIT EINEM GESAMTPAKET kann auch das Familienunternehmen Haubenberger punkten und bietet den Besuchern seines Haubiversums auf 16.000 Quadratmetern täglich Beeindruckendes und Schmackhaftes aus der Brot-Erlebniswelt und lässt Groß und Klein das schöne Traditionshandwerk hautnah erleben.